Über uns

Auf dieser Seite möchten wir uns Ihnen gerne vorstellen.

 

Wir, das bin ich, Manuela, und mein Mann Kai, beide 40 Jahre alt, mit unseren beiden Kindern 9 und 14 Jahre alt.

Desweitern gehören zu uns noch ein 5-jähriger Boxerrüde "Atos" und die 3-jährige Boston-Terrier-Hündin "Bella".

Unsere 3 Katzen "Duncan", "Josy" (beide im stolzen Alter von 16 Jahren) und "Bibboo" (4 Jahre) vervollständigen unseren Haushalt.

Update am 22.11.2012: Heute haben Duncan und Josy leider die Reise über die Regenbogenbrücke antreten müssen (sie kamen gemeinsam, sie lebten gemeinsam, sie gingen gemeinsam).  

 

Vor inzwischen 12 Jahren begann meine Leidenschaft für Boston-Terrier. Nachdem ich in einem Hundebuch ein Bild von ihm gesehen und die dazugehörige Beschreibung gelesen hatte, war mir schon klar, dass dies MEIN Hund sein könnte (Ich bin mit einem Bullterrier aufgewachsen und somit auf kleinere, kurzhaarige Hunde geprägt). Also überredete ich meinen Mann dazu, eine Züchterin in Staufenberg zu besuchen (zu dieser Zeit gab es nur sehr wenige Züchter und die Rasse war in Deutschland noch nicht sehr bekannt). Als wir dort ankamen, begrüßte uns ein Rudel fröhlicher, kleiner und quirliger Hunde und ich war unheilbar mit dem "Boston-Fieber" infiziert. Allerdings überzeugte mein Mann mich damals, dass der richtige Zeitpunkt diesem kleinen Genossen ein Zuhause zu geben, noch nicht gekommen war. Aber aufgegeben habe ich diesen Traum nicht. 

Vor gut vier Jahren war dann doch der Zeitpunkt, dass ein Hund bei uns einzieht, gekommen. Dies war dann unser "Atos". Mein Mann wollte einen "richtigen" Hund haben und keinen kleinen Schoßhund (wie man sich irren kann, aber dazu später mehr). 

Nachdem "Atos" drei Jahre alleine bei uns lebte, haben wir beschlossen, dass er eine "Gefährtin" erhalten sollte. Jetzt war mein Zeitpunkt gekommen und im April letzten Jahres zog die damals 9-Monate alte "Ella" bei uns ein und bestätigte all die guten Eigenschaften, die einen Boston-Terrier ausmachen sollten. Auch mein Mann verliebte sich in den kleinen Wirbelwind und schon einen Monat später zog "Bella" als Begleiterin bei meinem Vater ein.

Als im April diesen Jahres unsere Ella leider durch einen tragischen Unfall verstarb, wussten wir, dass uns ohne Boston-Terrier einfach was fehlen würde und beschlossen uns dieser wunderbaren Rasse weiter zu widmen. Inzwischen war auch mein Mann vom "Boston-Fieber" infiziert und erkannte, dass Boston-Terrier alles andere als reine Schoßhunde sind. Sie sind fröhliche, aufgeschlossene Wegbegleiter, die lange Wege laufen können und auch über ein gesundes Selbstbewusstsein verfügen. Somit unterstützt mein Mann mich bei den Zuchtvorbereitungen und nachdem der Zwinger "Mystic Mind" angemeldet ist und "Bella" am 25.08.2012 ihre Zuchtzulassung im 1. Club für Boston-Terrier in Deutschland e.V. (1. CBD) erhalten hat, planen wir unseren ersten Wurf zum Beginn des nächsten Jahres.

 

Stand: 22.11.2012

 

 

Die Zeit vergeht.

Update 2016:

Inzwischen hat sich viel verändert. Die Kinder werden langsam groß.

Die Tiere noch viel schneller. Leider werden sie aber auch schneller alt und gehen dann irgendwann über die Regenbogenbrücke.

Atos hat dieses Schicksal inzwischen leider auch getroffen und er hat uns vor inzwischen fast zwei Jahren im März 2015 verlassen.

Bella erfreut sich zum Glück noch bester Gesundheit, wir mussten aber leider trotzdem im Herbst 2014 die Entscheidung treffen, uns von ihr zu verabschieden.

Sie duldete leider ihre Tochter nicht neben ihr und trotz intensivster Bemühungen musste eine der Damen ausziehen. Bella lebt jetzt glücklich mit einem

Bostonrüden und neuen Dosenöffnern in der Nähe von Hamburg.

Nach Atos' Tod haben wir aus Aiyanas erstem Wurf das Mädel behalten, damit Aiyana nicht alleine sein muss und inzwischen ist Baylee auch schon 1 1/2 Jahre alt.

Unsere Tochter ist inzwischen erwachsen und hat sich mit Tierfotografie selbständig gemacht.  www.fotografie-larajunicke.de/ oder bei Facebook: www.facebook.com/FotografieLaraJunicke/. Sollten Sie schöne Fotos ihrer vierbeinigen Kameraden machen lassen wollen, schauen Sie doch mal dort vorbei.

 

 

 

 

Unser "Zoo"

Nachdem Ella ja leider verstarb teilen wir unser Haus noch mit folgenden Tieren, welche unser Leben bereichern:

Hunde

Bella (Boston-Terrier-Hündin)

Atos (kastrierter Boxerrüde)

 

Katzen

Duncan 

Josy

Biboo

 

Duncan und Josy mussten uns leider am 22.11. ebenfalls verlassen um ihre letzte Reise anzutreten.